Tipps für einen gesunden Znüni

Frühstück und Znüni sind das A und O für einen energievollen Tag. Werden die Mahlzeiten sinnvoll zusammengestellt, wirkt sich das nicht nur auf die Zahngesundheit und das Gewicht des Kindes aus, sondern auch auf die Leistungsfähigkeit im Kindergarten und in der Schule. Die richtige Ernährung am Vormittag ist nicht nur für Kinder wichtig sondern auch für Jugendliche.

4 Komponenten

Jedes Frühstück und jeder Znüni sollte aus diesen vier Komponenten bestehen. Damit erhält Ihr Kind ausreichend Nähstoffe, Vitamine und Mineralstoffe.
Getreideprodukt: Vollkorn und Getreide enthalten viel Nährstoffe. Bevorzugen Sie solche Produkte und vermeiden Sie z.B. Weissbrot.
Milchprodukt: liefert Proteine und Kalzium für starke Knochen. Isst Ihr Kind keine Milchprodukte sollten es andere kalziumhaltige Produkte zu sich nehmen.
Frucht & Gemüse: 5 Portionen pro Tag sind ein guter Richtwert. Ein Glas Fruchtsaft kann eine Frucht ersetzen. Achten Sie auf reinen Fruchtsaft ohne Zuckerzusatz.
Getränk: sollte immer ungesüsst sein. Wasser oder ungesüssten Tee sind dazu geeignet.

Frühstück für den optimalen Start

Das Frühstück soll Energie liefern und die Kids für die Schule stärken. Besonders im Wachstum sind ausreichend Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe wichtig. Ein Frühstück mit den vier Komponenten liefert alle notwendigen Inhaltsstoffe.

Znüni gegen das Leistungstief

Der Znüni dient dazu, das Leistungstief vor dem Mittag aufzufangen und die Konzentration zu steigern. Der Umfang des Znüni hängt davon ab, ob Ihr Kind ausgiebig Frühstückt und ob es sich viel bewegt. Je nach dem reicht eine Frucht als Zwischenmahlzeit oder eben ein etwas grösserer Znüni, z.B. mit einem Getreideprodukt.

Süsses vermeiden

Wir empfehlen, Süssgetränke, Süssigkeiten oder Snacks wie Chips zum Frühstück / Znüni gänzlich zu vermeiden. Zudem enthalten viele Müsli-Mischungen viel Zucker. Achten Sie beim Kauf darauf!

Tipps für Frühstücksmuffel

- Nie ohne Getränk aus dem Haus! Möchte Ihr Kind nicht Frühstücken, dann geben Sie ihm ein Glas Fruchtsaft oder ein Glas Milch. Das liefert neben Flüssigkeit auch Nährstoffe.
- Trinkbares Frühstück zubereiten. Zum Beispiel Milch mit einer Frucht und Haferflocken mixen.
- Frühstück am Vorabend vorbereiten. Dies vermeidet Stress und hilft dabei, das Frühstück auch tatsächlich einzunehmen.

Abwechslung beim Essen

Ein abwechslungsreiches Frühstück und Znüni hilft dabei, dass Ihrem Kind das Essen nicht verleidet. In dem unten verlinkten Rezeptbuch der Stadt Zürich finden Sie viele abwechslungsreiche Varianten für ein gesundes Frühstück und Znüni.

Quelle: Stadt Zürich, Schulgesundheitsdienste

Download: Rezeptbroschüre